Fantasygames für die PSP

Schon lange haben PC- und PS-Nutzer die Möglichkeit, sich spielerisch in einer Fantasiewelt zu beweisen. Dort schlüpfen man in unterschiedliche Rollen bzw. Charaktere, bekämpfen Drachen oder Dämonen, sind Mafiapaten oder Soldaten. Seit Erfindung der PSP haben diese Spieler nun auch die Möglichkeit, an jedem beliebigen Ort ihrer Wahl Fantasygames zu spielen. Immer mehr Menschen nutzen diese Möglichkeit – weltweit verkaufte sich die PSP bisher über 50 Millionen Mal.

Monster Hunter Freedom

Ganz oben in der Beliebtheitsskala rangiert das Actionrollenspiel “Monster Hunter Freedom Unite”, dessen Ziel es ist, Monster zu jagen, die in den zu bewältigenden 400 Quests immer stärker werden. Der Jäger muss zudem Gegenstände suchen, die ihm seinerseits zu mehr Stärke verhelfen. Diese sind in die Kategorien Waffen, Rüstung und Hilfsmittel aufgeteilt. Sinnvoll ist es, sich in allen drei Bereichen hochzuleveln, da man ansonsten kaum Chancen gegen die Monster hat. Besitzt man bereits einen Charakter in dem Vorgänger dieses Spiels, “Monster Hunter Freedom 2″, so kann man diesen komplett importieren und nutzen. Alles in allem ein sehr interessantes und actionreiches Spiel, bei dem lediglich der Mehrspielermodus überarbeitet werden müsste: Mehr als vier Spieler im LAN sind derzeit nicht möglich.

Gold Eater Burst

“Gold Eater Burst” ist ähnlich aufgebaut wie MHF und muss sich den Vorwurf gefallen lassen, dessen Nachahmung zu sein. Zwar ist das Spielprinzip identisch, aber dennoch besticht GEB durch komplett unterschiedliche Spielideen. An die Erfolge von MHF wird es trotzdem kaum anknüpfen können, da sowohl die Waffen als auch die Animationen recht einfach gehalten sind. Auch die Tatsache, dass sämtliche Texte und Dialoge ausschließlich in Englisch sind, wird deutschsprachige Spieler kaum dauerhaft begeistern können.

Final Fantasy

Wer ein Fan von Fantasygames ist, wird kaum an der “Final Fantasy Reihe” vorbeikommen. Bereits vier Teile sind bisher für die PSP erschienen, wobei jeder Teil eine in sich abgeschlossene Story hat. In jedem Teil gibt es eine eigene Welt mit jeweils eigenen Charakteren, die – einzeln oder in maximal fünfköpfigen Gruppen – gegen das Böse in Form von Monstern ankämpfen. Gleich geblieben ist lediglich das Kampfsystem “Active-Time-Battle”, bei dem sich in einem bestimmten Zeitraum ein Balken füllt. Ist dieser komplett voll, kann der Spieler eine der vielzähligen Aktionen ausführen, wie z. B. Gebete, Angriffe oder Zaubereien; danach füllt sich der Balken erneut. Ein actionreiches Spiel, das aber in seinem Figurenlayout und den Animationen recht veraltet wirkt.

Kingdom Hearts

“Kingdom Hearts – Birth By Sleep” ist der Prolog zu der beliebten Rollenspielreihe “Kingdom Hearts”, und wird von den Kritikern als der beste Teil bezeichnet. Bei diesem Zeichentrickspiel nimmt der Spieler gleich zu Beginn einen der drei zur Auswahl stehenden Charaktere an: den des kraftvollen Terra, den der Magierin Aqua oder den von Ventus, dessen Stärke in seiner Schnelligkeit liegt. Jeder dieser Charaktere hat andere Welten zu besuchen und dort verschiedene Aufgaben zu erledigen. Die Nebendarsteller sind allesamt Walt Disney- und Final-Fantasy-Figuren, wie z. B. Donald Duck, Micky Maus oder Cinderella. Diesen Figuren gilt es zu helfen, wobei für jeden der drei Charaktere eine Mindestspielzeit von 15 Stunden angesetzt ist. Nicht nur die liebevoll gestalteten Szenarien, sondern auch die detailliert ausgedachten Aufgaben machen KH nicht umsonst zu einem der meistverkauften Fantasygames für die PSP. Ein wenig störend ist lediglich die Tatsache, dass dieses Spiel ausschließlich auf Englisch erhältlich ist. Zwar sind deutsche Untertitel möglich, diese sind aber während des Spielverlaufs nicht sonderlich hilfreich.

Egal, für welches Fantasygame man sich entscheidet: durch die bequem zu händelnde und überall einsetzbare PSP ist es an jedem Ort der Welt möglich, der Realität zu entfliehen und einen Charakter seiner Wahl anzunehmen.